‹ zurückWinti-Wurst

Die 23. Krönung der Winti-Wurst

Am Contest um die Winti-Wurst verkostet und benotet jeweils eine Jury mit Winterthurer Persönlichkeiten die Würste von Metzgereien aus Winterthur und der Region. Das Publikum kann ebenfalls degustieren und jurieren. Umrahmt wird der Anlass vom Metzgerchörli «Frischauf». Der beliebte Wettbewerb findet 2019 bereits zum 23. Mal statt.

Wie kam es zur stadteigenen Winti-Wurst?

Die Initialzündung zu einer stadteigenen Wurst hatte der damalige Winterthurer Publicitas-Direktor Jean-Pierre Mosimann. Er beauftragte die Metzgerschaft damit, eine geeignete Rezeptur für die eigenständige Wurst zu kreieren. Um die Wurst einem breiteren Publikum bekannt zu machen und jährlich wieder in Erinnerung zu rufen, wurde die Wurstprüfung als gesellschaftlicher Event in die Frühlingsmesse integriert.

Die Winti-Wurst

Die Winterthurer-Wurst wird nach einem speziellen Rezept hergestellt. Das Gewicht, die Gewürzmischung sowie das richtige Verhältnis von Rind- und Schweinefleisch sind genauestens vorgeschrieben. Trotzdem sehen die Winti-Würste jedes Metzgereibetriebes verschieden aus und schmecken auch unterschiedlich.

Die teilnehmenden Metzgereien 2018

Nach vielem Kosten, Probieren und Benoten wurde die Winti-Wurst 2018 gekrönt. Der strahlende Sieger ist Marcell Ziegler von der Metzgerei Gubler aus Winterthur. Der Pokal wurde von Miss Oktoberfest Jeanine Okle und Tanja Kratzer, bester Metzger-Lehrling Kt. Zürich 2017, überreicht. Marcell Ziegler darf seine Wurst nun ein Jahr Winti-Wurst nennen.

Die Jury 2018

  • Willi Birrer, CEO Viehbörse
  • Stefan Burkhalter, 100-facher Eidg. Kranzgewinner
  • Karin Egli-Zimmermann, Kantonsratspräsidentin
  • Tanja Kratzer, Bester Lehrling Metzger Kt. Zürich 2017
  • Karin Leuch, IHR FILM
  • Josef Lisibach, Stadtrat und Präsident NOSJF 2019
  • Judith Maag, Geschäftsführung Maag Recycling
  • Jean-Pierre Mosimann, Wurstvater
  • Jeanine Okle, Miss Oktoberfest 2017
  • Jörg Schönberg, Vertriebsleiter Dopelleu

Moderation

Ueli Bernold, Grill-Ueli

Wann & Wo

Donnerstag, 8. März 2018 | 19.15 bis ca. 20.30 Uhr | WOHGA Chalet, Freigelände